Dienstag, 15.05.2018
14:30 Uhr

Indirekte Restaurationen: Wann, wie und womit?

Prof. Dr. Roland Frankenberger, Marburg
16:00 Uhr Kurs: 3

Kursübersicht
Der größte Irrtum bei Keramikarbeiten liegt darin, zu glauben, dass eine einmal fertig gestellte Arbeit „nur noch“ eingesetzt werden müsse.
Im Rahmen mehrerer klinischer Studien stellten wir fest, dass eben diese Befestigung in der Regel schwieriger und fehleranfälliger ist als direkte Restaurationen zu erstellen.
Dieses Seminar beschäftigt sich mit den Aspekten Präparation, adhäsiver Aufbau, provisorische Versorgung, Einpassen und adhäsive Befestigung incl. „immediate dentin sealing“ on Keramikrestaurationen.
Neben indirekten Keramikrestaurationen werden auch Hybridmaterialien und Wurzelstifte besprochen.

 

 

Zurück