Dienstag, 15.05.2018
14:30 Uhr

Komposite – es kommt darauf an, was man daraus macht: Tipps und Tricks

Prof. Dr. Claus-Peter Ernst, Mainz
16:00 Uhr Kurs: 4

Kursübersicht
Über direkte Seitenzahnversorgungen spricht man nicht, man macht sie. Mal aus Routine, mal mit Verdruss, mal aus Pflichtgefühl, mal als Alternative zur indirekten Restauration – und immer mit dem Blick auf die tickende Uhr der Wirtschaftlichkeit.
Aber die Wahrheit ist eine andere! Die direkte Kompositrestauration im Seitenzahnbereich hat sich über Jahrzehnte zum high-end-Standard entwickelt – untermauert mit über 30 Jahren positiver Erfahrung und stellt heute eine solide wirtschaftliche Basis der restaurativen Zahnmedizin dar! Gerade erst wurde eine 30-Jahres-Studie zu direkten Seitenzahnkompositversorgungen veröffentlicht – mit sensationell guten Ergebnissen. Damit Sie nach 30 Jahren zu ähnlich guten Ergebnissen kommen, braucht es fundamentale Grundlagen, deren Befolgung dann den Erfolg möglich macht.
Der Vortrag will in der Kürze der Zeit alle wichtigen Aspekte rund um die direkte Seitenzahnkompositversorgung beleuchten: Was geht?  (Was geht nicht?) Worauf kommt es an? Wie geht es? und was gibt es Neues? Bei dem „Neuen“ wird explizit auf die aktuellen Bulkfill-Konzepte aber auch auf verarbeitungstechnisch unterstützende Hilfsmittel wie Innovationen bei Matrizen-Systemen eingegangen – da geht heute viel mehr als vor 10-15 Jahren! Ein besonderer Augenmerk wird auf die richtige Lichthärtung gerichtet.
Somit gibt es eine evidenzbasierte Bestätigung von Bekanntem und Bewährtem aber zudem viele neue Informationen, und praktische Anwendungshinweise zu Kavitätendesign, allen Matrizentechniken, Materialoptionen, Lichtpolymerisation, Ausarbeitung und Politur – sowie Abrechnung.

 


 

Zurück