Donnerstag, 17.05.2018
16:30 Uhr

Innovative keramische Materialien

Prof. Dr. Matthias Kern, Kiel

18:00 Uhr Kurs: 21

Kursübersicht
Die verbesserten Eigenschaften vollkeramischer Materialien und deren klinische Anwendung mittels adhäsiver Befestigung haben im letzten Jahrzehnt zu einer starken Verbreitung vollkeramischer Restaurationen geführt. CAD/CAM-Verfahren haben den klinischen Einsatz hochfester Keramiken auf breiter Front ermöglicht. Innovationen bestehen weiterhin vor allem bei den monolithischen und in ihrer Transluszenz deutlich verbesserten Zirkonoxidkeramiken, aber auch bei press- und fräsbaren Silikatkeramiken. Aufgrund der raschen Weiterentwicklung auf diesem Gebiet der restaurativen Zahnmedizin stehen jedoch für viele noch wissenschaftliche Daten zu ihrer Langzeitbewährung aus.
Bei indikationsgerechter Anwendung stellen vollkeramische Teil- und Vollkronen sowie kleinere Brücken inzwischen klinisch bewährte Therapiemittel dar. Indikationsbezogen sind Lithium-Disilikat und Zirkonoxidkeramik heute – häufig in monolithischer Form – die Materialien der ersten Wahl.
Dieser Vortrag gibt einen Überblick über Indikationen, Anwendung und klinische Bewährung vollkeramischer Teil- und Vollkronen sowie Brücken (inkl. Adhäsiv- und Inlaybrücken), in Abhängigkeit von Keramikmaterial, Befestigungsmethode und Lokalisation.

 

Zurück