Dienstag, 04.06.2019
14:30 Uhr

Anatomische Risikofaktoren in der Implantologie

Prof. Dr. Frank Schwarz, Frankfurt
16:00 Uhr Kurs: 1

Kursübersicht
Eine fundamentale Kenntnis der relevanten anatomischen Strukturen der Mundhöhle sind von herausragender Bedeutung, um intra- und postoperative chirurgische Komplikationen in der oralen Implantologie zu vermeiden.
Zu den häufigsten Komplikationen zählen hierbei die Verletzung von Nervstrukturen und Blutgefäßen. Während Blutungen und die Ausbildung von Hämatomen zu lebensbedrohlichen Zwischenfällen führen können, führen Nervverletzungen zu meist irreversiblen neuro-sensorischen Störungen und persistierenden Gesichtsschmerzen. Zahnärztliche Implantate, welche die Integrität der Kieferhöhle verletzen, können zu einer chronischen Sinusits maxillaris führen und komplexe Therapiemaßnahmen nach sich ziehen.
In diesem Seminar sollen die relevanten anatomischen Strukturen der Mundhöhle unter besonderer Berücksichtigung einer praxisorientierten Implantatplanung dargestellt werden.

 

 

 

 

Zurück