Mittwoch, 16.05.2018
Uhr

Periimplantäres Weichgewebsmanagement für langfristigen Implantaterfolg

Dr. Raphael Borchard, Münster
Uhr Kurs: 13

Kursübersicht
Die Qualität der periimplantären Weichgewebes spielt nicht nur für die Ästhetik, sondern auch für die Hygienefähigkeit und den langfristigen Implantaterfolg eine besondere Rolle.
Ziel des Seminars ist es, das periimplantäre Weichgewebe sicher beurteilen und erforderliche chirurgische Maßnahmen vorhersagbar empfehlen zu können. Um die Möglichkeiten und Grenzen der Therapie realistisch einzuschätzen, bedarf es einer präzisen Diagnostik.
Kammerhaltende Maßnahmen können bereits in der Planungsphase den späteren Aufwand positiv beeinflussen. Aktuelle Augmentationsverfahren  von Weichgewebe werden vorgestellt und diskutiert.
Im Rahmen der Freilegung gibt es erneut die Möglichkeit Volumen und Struktur des Weichgewebes mittels Augmentation und/oder Verschiebeplastiken zu beeinflussen. Die  Ausformung des Weichgewebes, die Art der Distanzhülse und das Timing der Behandlung sind weitere Faktoren für die Ergebnisqualität.

Zurück