Referenten 2020

Daniela Ballesteros
Kiel
Vita »
  • 1984 – 1987 Ausbildung zur Zahnarzthelferin;
  • 1999 Assistenz bei PAR und Prophylaxe;
  • 2001 ZMV; jahrelange Abrechnungstätigkeit in verschiedenen Zahnarztpraxen;
  • seit Dezember 2016 GOZ Sachbearbeiterin in der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein.

Seminare ZFA, Mitarbeiterinnen

  • GOZ trifft GOÄ
Cornelia Beer-Demisch
Cornelia Beer-Demisch
Weimar
Vita »
  • 1996 – 2000 Studium der Sozialwissenschaft und des Personalwesens (Regensburg);
  • 2000 – 2003 Studium der Erziehungswissenschaften und Psychologie (Erfurt);
  • 2002 – 2006 Studium Psychotherapie (Verhaltenstherapie Kinder & Jugendliche);
  • 2000 – 2006 Dozentin an Berufsbildenden Schulen (Psychologie/Pädagogik);
  • 2003 – 2006 Therapeutische Mitarbeiterin am Uniklinikum Jena;
  • seit 2006 niedergelassen als approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT) mit dem Schwerpunkt Traumatherapie;
  • seit 2008 zertifizierte EMDR-Therapeutin (EMDRIA);
  • seit 2012 in der Psychotherapieausbildung von Ärzten & Psychologen tätig (AfP Erfurt);
  • seit 2013 zertifizierte Supervisorin für Verhaltenstherapie und EMDR;
  • seit 2016 Mitarbeiterin (Facilitator) in der EMDR-Ausbildung am EMDR-Institut Deutschland.

Teamvortrag
  • Problempatienten – eine vielgestaltige Herausforderung im zahnärztlichen Alltag
Seminar
  • Kompetenzerwerb im Umgang mit ängstlichen und aggressiven Patienten
  • Burn-out: Rechtzeitig erkennen, verstehen und vorbeugen
Seminar ZFA
  • Problemsituationen effektiv bewältigen
Prof. Dr. Christoph Benz
München
Vita »
  • 1983 Staatsexamen in Göttingen;
  • 1990 Oberarzt;
  • 1990 Habilitation;
  • 1996 Ernennung zum Professor;
  • Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin (DGAZ);
  • 2010 bis 2014 Präsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer;
  • seit 2011 Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer;
  • seit 2013 Referent Patienten und Versorgungsforschung der BLZK;
  • Mitbegründer von „Teamwerk – Zahnmedizin für Pflegebedürftige“;
  • 2005 Deutscher Präventionspreis sowie Wrigley Prophylaxe Preis.

Vortrag
  • Alterszahnheilkunde
Seminar
  • Zahnheilkunde in allen Lebensaltern
Karin Georgi
Karin Georgi
Wiesbaden
Vita »
  • 2018 Lehrbeauftragung Konfliktmanagement/Wirtschaftsmediation, Rechtswissenschaftliche
    Fakultät Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität, Frankfurt;
  • 2017 Curriculum Selbstorganisation – Synergetik – Prozessmanagement, SysTelios Akademie,
    Universität Salzburg in Kooperation PMU und Akademie der Künste, Salzburg;
  • 2017 PSI-Kompetenzberaterin – TOP 360°, EOS-Diagnostik/Selbstmanagement inkl. Unbew. Motive;
  • 2015 Hypnosyst. Beratung – Einzel-/Team-Coaching, Organisationsentwicklung, MEI-Institut, Heidelberg.;
  • 2013 Hypnotherapeutische Kommunikation, Syst-Institut, G. Stadtmüller, München;
  • 2009 Master of Arts – Konfliktmanagement/Mediation, Juristische Universität Viadrina, Ffm./O.,Berlin;
  • 1990 – 2005 Beratung – Investment, Finanzierung, Niederlassungen Mittelstand und Praxen, Ffm;
  • 1990 Diplom-Betriebswirtin mit Schwerpunkten Personal / Marketing, FH-Frankfurt.

Vortrag Teamvortrag:
Stressbewältigung im Team
Seminar Team
  • Team-Seminar: Hypnosystemische Sprache/ Einführung in die Hypnose
Seminar ZFA
  • Innerbetriebliches Konfliktmanagement
Priv.- Doz. Dr. Christian Graetz
Kiel
Vita »
  • 2003-2011 angestellter Zahnarzt;
  • 2005 Promotion;
  • seit 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Zahnerhaltungskunde & Parodontologie des UKSH, Campus Kiel;
  • 2009 zertifizierte curriculare Weiterbildung Implantologie (DGI);
  • 2012 Ernennung zum Oberarzt und Leiter des Funktionsbereiches Parodontologie;
  • 2013 Spezialist für Parodontologie (DGParo);
  • 2015/16 Habilitation und Ernennung zum Privatdozent.

Vortrag
  • Priv. Doz. Dr. Christian Graetz, Kiel
Seminar
  • Ernährung und Parodontitis – rundum gesund?
Seminar ZFA
  • Prophylaxe heute – Fortschritt oder Stillstand?
Prof. Dr. Thomas Herdegen
Kiel
Vita »
  • Studium der Humanmedizin (Würzburg, Wien);
  • danach akademisch-neurobiologische Ausbildung an den Universitäten Heidelberg, Yale Medical School (USA), San Diego (USA) und Brisbane (Australien);
  • Auszeichnung mit dem Heisenberg-Stipendium der DFG;
  • 1996 Berufung zum Professor für Pharmakologie ans Universitätsklinikum Kiel;
  • seit 2002 Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie;

Aktuelle Forschungsprojekte betreffen u.a. die klinischen Wirkung von Aldosteron-Antagonisten und. Datenerfassung großer Datenbanken (OpenVigil).


Vortrag
  • Pharmakologie in der zahnärztlichen Praxis
Seminare
  • Die Top Ten der Wechselwirkungen
Dr. med. Dipl. Oec. med. Monika Schliffke
Vita »
  • 1970 – 1976 Studium der Medizin in Hannover;
  • 1977 Approbation als Ärztin;
  • 1982 Niederlassung als Ärztin in Ratzeburg;
  • 2000 – 2003 Fernstudium Gesundheitsökonomie mit Diplomabschluss;
  • 1998 Kreisstellenvorsitzende Kreis Herzogtum Lauenburg;
  • seit 2000 Abgeordnete für den Kreis Herzogtum Lauenburg der KVSH;
  • 2004 – 2012 Gründungs-und Vorstandsmitglied Praxisnetz Herzogtum Lauenburg e.V.;
  • 2010 bis 2012 Stellvertretende Vorsitzende der Abgeordnetenversammlung der KVSH;
  • seit Juli 2012 Vorstandsvorsitzende der KVSH.

 


Vortrag
  • STANDESPOLITISCHES FORUM DER KZV S-H Telematik: Fluch oder Segen? – Wie geht es weiter?
Dr. Roland Kaden
Dr. Roland Kaden
Heide
Vita »
  • 1981-1986 Studium der Zahnmedizin in Berlin;
  • 1986 wiss. Assistent Abt. Zahnerhaltung;
  • 1989 Niederlassung Heide / Dithmarschen;
  • 1995 Promotion;
  • seit 15 Jahren Vorstand Kreisverein der Zahnärzte Dithmarschens;
  • seit 2005 Mitglied der Kammerversammlung und Mitglied im GOZ-Ausschuss;
  • Gründungsmitglied und Vizepräsident des Berufsverbands der Allgemeinzahnärzte (BVAZ);
  • Gründungsmitglied eine implantologischen Studien Clubs;
  • seit 2011 Referent für Gebührenrecht im Vorstand der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein.

Seminare
  • Was tun, wenn der GOZ-Punktwert den Wert der Leistung nicht wiedergibt?
Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer
Wien
Vita »
  • 1996 Facharzt für Innere Medizin;
  • 1997 Habilitation: Habilitationsfach „Innere Medizin“;
  • seit 2010 Professorin für Gender Medicine an der MedUni Wien, Leiterin der Universitätslehrgangs Gender Medicine, Vorsitzende der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der MedUni Wien;
  • seit 2011 Mitglied des Scientific Board von Gender Dentistry International;
  • seit 2013 Obfrau der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin;
  • seit 2017 Vorsitzende der Österreichischen Diabetesgesellschaft, Präsidentin der International Society of Gender Medicine;
  • seit 2018 Interim. Leiterin der Universitätsklinik für Innere Medizin III der MedUni Wien, Mitglied des Obersten Sanitätsrates (OSR) des Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz;
  • seit Okt. 2019 Leiterin der Klin. Abt. f. Endokrinologie und Stoffwechsel der MedUni Wien.

Vortrag Teamvortrag:
Warum Männer und Frauen unterschiedliche Therapien benötigen
Seminar
  • Gender: Wo geht es hin?
Dr. Catherine Kempf
Dr. Catherine Kempf
Pullach
Vita »
  • Fachärztin für Anästhesiologie, Universität München, Niederlassung in München;
  • seit 2010 Referentin an Zahnärztekammern, KZVen, Fortbildungsinstituten und in Praxen, rund um das Thema: „Medizin trifft Zahnmedizin“: allgemein-medizinisches Wissen für die Zahnarzt-Praxis;
  • Dozentin im Rahmen verschiedener ZMP- und DH- Aufstiegsfortbildungen mit den Themen: Pharmakologie, allg.-med.-Grundlagen, Innere Medizin, Risiko-Patient, Anamnese;
  • Autorin zahnmedizinischer Fachartikel.

Vortrag
  • Der Risiko-Patient in der Zahnarztpraxis – Vorbeugen ist besser als Reanimieren!
Seminare
  • Notfall vermeiden – durch Anamnese: prophylaktisch – praktisch – gut!
Seminar ZFA
  • Der Mund kommt nie allein – Konsequenzen aus der allgemein-medizinischen Anamnese für das Team
Prof. Dr. Dr. Thomas Kreusch
Prof. Dr. Dr. Thomas Kreusch
Hamburg
Vita »
  • Askelepios Klinik Nord, Hamburg, Chefarzt Abt. MKG Chirurgie, plastische Operationen, Hamburg;
  • FA MKG Chirurgie, FZA Oralchirurgie, zertifiziert für Implantologie;
  • Interessen: Knochenersatz, Gesichtsfehlbildungen, Hilfsprojekt Padhar Hospital Indien.

Seminare
  • Notfallkurs für das Praxisteam
Prof. Dr. Matthias Laudes
Prof. Dr. Matthias Laudes
Kiel
Vita »
  • 1992 – 1998 Studium der Medizin an der Universität in Mainz mit Promotion in der Endokrinologie;
  • 1999 – 2011 Facharztausbildung zum Internisten, Endokrinologen, Diabetologen und Rheumatologen an der Universitätsklinik in Köln;
  • 2001 bis 2004 Forschungsaufenthalt an der University of Cambridge – finanziert über die DFG;
  • nach erfolgreicher Habilitation folgte in 2011 der Ruf auf eine W2 Professur an das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel;
  • in 2017 Überführung der W2 Professur in einen Lehrstuhl (W3) für Innere Medizin – Endokrinologie, Diabetologie und klinische Ernährungsmedizin;
  • verbunden mit der W3 Professur ist seither die Leitung des gleichnamigen Bereiches als verantwortlicher Arzt an der Klinik 1 für Innere Medizin.

Vortrag
  • Diabetes- was muss der Zahnarzt wissen?
Seminare
  • Ernährung-Gesundheit- Stoffwechsel in der Zahnmedizin
Robert Marc Lehmann
Robert Marc Lehmann
Kiel
Vita »
  • Robert Marc Lehmann ist Meeresbiologe;
  • ausgebildeter Forschungstaucher und Abenteurer;
  • außerdem preisgekrönter Fotograf und Filmemacher;
  • National Geographic zeichnete ihn 2015 zum Fotografen des Jahres aus;
  • er hatte schon immer eine Affinität zum Wasser und wollte von klein auf Wale retten und Haie erforschen;
  • er befindet sich eigentlich immer auf irgendeiner Expedition und bereiste bisher mehr als 100 Länder;
  • am liebsten fotografiert er unter Wasser mit nur einem Atemzug!

Vortrag Eröffnungsvortrag:
ABENTEUER EXTREM – MISSION: ERDE
Dr. Eva Meierhöfer
Nürnberg
Vita »
  • Studium der Zahnmedizin und Approbation an der Universität Witten/Herdecke;
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin;
  • Weiterbildung zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie;
  • seit 2011 in angestellter und selbstständiger Tätigkeit als Oralchirurgin und Naturheilkundlerin in Österreich und Deutschland tätig;
  • seit 2017 Heilpraktikerpraxis in Nürnberg;
  • Diplome der Österreichischen Zahnärztekammer für “Applied Kinesiology/ Funktioneller Myodiagnostik” und “Komplementärmedizinische Verfahren in der Zahnheilkunde”;
  • NLP- Master- Practicioner;
  • Hypnosecoach (Society of NLP);
  • Coach (Quantum Success Coach Academy);
  • Lehrer der International Medical Society for Applied Kinesiolgy (IMAK).

Vortrag
  • Ganzheitliche Zahnmedizin – Spielerei für Exoten oder Medizin am Puls der Wissenschaft
Seminare
  • Blickdiagnotik an Zunge und Gesicht – schnelle, ganzheitliche Verdachtsdiagnostik in der zahnärztlichen Praxis
Rebecca Otto
Jena
Vita »
  • Seit Jan. 2009 Niedergelassen mit der Zahnarztpraxis für Kinder in Jena;
  • 2006 – 2008 Weiterbildungsassistent und Angestellte Zahnärztin in der Kinderzahnarztpraxis Dr. Roloff und Quick-Arntz in Hamburg;
  • Referentin national und international zum Thema Kinderzahnheilkunde, Lachgassedierung sowie Praxisorganisation;
  • Mitglied in folgenden Fachgesellschaften: AAPD, EAPD, DGZMK, DGKiZ, Bukiz;
  • 2 jähriges Studium an der AS- Akadamie;
  • Abschluss als Managerin in Health Care System/Freiberufliche Selbstverwaltung und Praxismanagement.

 


Vortrag
  • Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation – wo stehen wir?
Seminare
  • Kleine Patienten – große Herausforderung!
Seminar ZFA
  • Kindgerechte Assistenz

 

Prof. Dr. Sven Reich
Aachen
Vita »
  • 1989 – 1994 Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg;
  • 1994 – 2005 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde;
  • 1997 Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg;
  • 2005 Habilitation an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg;
  • 2005 – 2009 Universität Leipzig: Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, Oberarzt;
  • seit 2009 Uniklinik RWTH Aachen: Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien, Zentrum für Implantologie (Direktor: Prof. Dr. S. Wolfart), Oberarzt;
  • seit 2012 Univ.-Prof. für das Lehr- und Forschungsgebiet Computergestützte Zahnmedizin in der Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien, Zentrum für Implantologie (Direktor: Prof. Dr. S. Wolfart), Medizinische Fakultät, Uniklinik RWTH Aachen.

Vortrag
  • Wie digital wird der Mensch?
Seminar
  • Zahnmedizin digital?
Prof. Dr. Dr. Franz-Xavier Reichl
München
Vita »
  • Studium der Mikrobiologie an der TU München;
  • 1980 Diplom. 1983 Promotion. 1983 Studium der Humanmedizin (Ludwig-Maximilians-Universität München, LMU);
  • 1994 Habilitation (Fach Pharmakologie / Toxikologie der Med. Fakultät der LMU München);
  • 2000 Ernennung zum apl. Professor an der LMU München;
  • 2002 Berufung zum C3 Univ.-Professor an der Poliklinik für Zahnerhaltung u. PA der LMU München;
  • seit 2002 Leiter der Abteilung Dental-Toxikologie an der Poliklinik für Zahnerhaltung und PA der LMU München;
  • seit 2012 Leiter des Internationalen Beratungszentrums für die Verträglichkeit von Zahnmaterialien (BZVZ).

Publikationen:
290 Originalarbeiten, Herausgeber von 28 Fachlehrbüchern in den Fächern Phar-makologie, Toxikologie, Umweltmedizin, Dentaltoxikologie und Regulatorische Toxiko-logie (Risiko-Bewertungen).
Hauptarbeitsgebiete:
Verträglichkeit und Toxikologie von Zahnmaterialien (z.B. Komposits, Titan- und Zirkonimplantate, Fluoride, Prothesen, Nanopartikel), In-vitro- und In-vivo-Untersuchungen zum Einfluss toxischer Substanzen (z.B. Zahnmetalle, Zahnkunststoffe, Nanopartikel, Fluoride) in menschlichen und tierischen Zellen.
Ursache(n) und Therapiestrategien bei Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH).


Vortrag
  • Compositematerialien –Allergologie und Verträglichkeit
Seminare
  • Toxikologie der Fluoride
    “Fluoride Wunderwaffe – oder doch toxikologisch bedenklich?”
Martina Sander
Hamburg
Vita »
  • 1983 Staatsexamen Krankengymnastik;
  • Manual Therapeutin nach Cyriax, Kaltenborn- Eventh- Konzept, Myofunktionelle Therapie, MT bei Tinnitus, Schwindel, Kopfschmerz;
  • Bobath-Therapeutin, Orofaziale Regulations-Therapie, Cranio-Sacrale-Osteopathie;
  • 2005 Neugründung Physiotherapiepraxis im CiM In Kooperation CMD Zentrum Hamburg Eppendorf;
  • 2004 Leitung des Curriculums Physiotherapie bei CMD der DGZMK, DGFDT, APW und ZVK;
  • Dozentin DGFDT, APW, ZA Kammer Hamburg/ Schleswig- Holstein.

Seminare
  • Tapeanlagen bei CMD und chirurgischer Intervention
  • Physiotherapie nach zahnärztlichen Initialdiagnosen
Prof. Dr. Marc Schmitter
Prof. Dr. Marc Schmitter
Würzburg
Vita »
  • Studium der Zahnmedizin an der Universität Tübingen;
  • Ausbildungsassistent bei einem niedergelassenen Zahnarzt in Neumünster;
  • bis 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Heidelberg;
  • 2006 Habilitation;
  • 2007 Forschungsaufenthalt an der University of Washington;
  • 2008 apl.-Professor;
  • bis 09/2016 Leitender Oberarzt der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Heidelberg und kommissarischer Leiter der Sektion Werkstoffkunde;
  • 2015 Ruf an die Universität Würzburg (Lehrstuhl für Zahnärztliche Prothetik);
  • seit 10/2016 ärztlicher Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Würzburg;
  • Spezialist für Zahnärztliche Prothetik der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde;
  • Spezialist der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik- und Therapie;

Forschungsschwerpunkte: Diagnose und Therapie von craniomandibulären Dysfunktionen, Zahnfarbene Restaurationen (Vollkeramische Systeme, Glasfaserverstärkte Stiftsysteme, Polymerwerkstoffe).

 


Vortrag
  • Neue diagnostische Verfahren bei CMD
Seminare
  • Innovative Therapien bei CMD – von der Schiene bis zur Medikation
Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets
Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets
Hamburg
Vita »
  • 1990 – 1995 Studium der Chemie (Schwerpunktfach im Hauptstudium: Makromolekulare Chemie);
  • 1995 – 2003 Studium der Human- und Zahnmedizin an der RWTH Aachen;
  • 2008 Facharzt für Mund-, Kiefer- Gesichtschirurgie;
  • 2009 Fachzahnarzt für Oralchirurgie;
  • 2011 Geschäftsführender Oberarzt und Leiter der Forschung in der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (MKG UKE);
  • 2011 W2-Universitätsprofessur für MKG-Chirurgie und Oralchirurgie in der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg;
  • 2018 Heisenbergprofessur (DFG) für „Regenerative orofaziale Medizin“;
  • 2018 W3-Universitätsprofessur für MKG-Chirurgie und Oralchirurgie; „Regenerative orofaziale Medizin“, MKG UKE Hamburg- Eppendorf;
  • 2018 Leiter der eigenständigen Sektion „Regenerative orofaziale Medizin“, MKG UKE Hamburg- Eppendorf;
  • 2019 Stellv. Klinikdirektor MKG UKE Hamburg- Eppendorf.

Vortrag
  • Therapie mit modernen Antikoagulantien
  • Tumorerkrankung und Tumorbegleittherapie
Seminare
  • 25 gute Tipps aus der Kieferchirurgie
Prof. Dr. Dr. Patrick Warnke
Flensburg
Vita »
  • 1990 – 1995 Studium der Zahnmedizin und 1995 – 2001 Medizin  in Kiel;
  • 2001 Assistent in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Klinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel (Direktor: Prof. Dr. Dr. F. Härle);
  • 2005 Facharztausbildung zum Arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in der Klinik für MKG-Chirurgie an der Universität Kiel;
  • 2006 Habilitation, UK S-H, Campus Kiel;
  • 2007 Erwerb der Zusatzqualifikation “plastische Operationen” vor der Ärztekammer Schleswig-Holstein;
  • Start und Leitung des multinationalen Forschungsnetzwerkes: MyJoint / Tissue Engineering in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, das von der Europäischen Union mit mehr als 2 Millionen Euro gefördert wurde. (Den Kieler Forschern war es damals gelungen, einen Unterkiefer in der Rückenmuskulatur eines Patienten wachsen zu lassen und anschließend zu implantieren. Das Projekt MyJoint ist ein Netzwerk hochrangiger Universitäten und verfolgt ein ehrgeiziges Ziel und eine weitreichende medizinische Vision: Ganze funktionsfähige Gelenke sollen im Körper betroffener Patienten heranwachsen, sodass sie individuell angepasst und lebenslang haltbar Knochen- und Knorpelgewebe ersetzen können.);
  • 2008 Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein – Campus Kiel (Dir.: Prof. Dr. Dr. F. Wiltfang);
  • 2009 Ruf auf den Chair of Surgery, Bond University Brisbane, Australien, Professur / Lehrstuhl am Clem Jones Forschungszentrum für Stammzelltechnologien und regenerative Therapien der Bond University, Queensland, in Australien;
  • 2013 Ruf auf den Lehrstuhl für plastische Gesichtschirurgie (Faciomaxillary and Regenerative Surgery) an der Griffith University, School of Dentistry and Oral Health, und Gründung des Queensland Stem Cell Institutes (QSCI);
  • 2013 Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel;
  • seit Februar 2015 Gemeinschaftspraxis am Ballastkai und Belegabteilung für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Malteser Krankenhauses St. Franziskus-Hospital in Flensburg. Vertragsarzt des überregionalen Traumazentrums der Diakonissenanstalt in Flensburg.

Seminare
  • Notfallkurs für das Praxisteam
Seminar ZFA
  • Die perfekte chirurgische Assistenz
Prof. Dr. Roland Weiger
Prof. Dr. Roland Weiger
Basel
Vita »
  • 1985 Staatsexamen Universität Tübingen;
  • 1987 Promotion; Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberarzt der Poliklinik für Zahnerhaltung, Universität Tübingen;
  • 1996 Habilitation und Venia legendi der Universität Tübingen;
  • 1996 Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Ärztlichen Direktors;
  • 2000 C 3-Professur mit dem Schwerpunkt Endodontologie, Abt. Poliklinik für Zahnerhaltung des Universitätsklinikums Tübingen;
  • seit 2002 Ordinarius, Klinik für Parodontologie, Endodontologie und Kariologie, Universitätskliniken für Zahnmedizin, Universität Basel;
  • 2013 – 15 Departementsvorsteher der Universitätskliniken für Zahnmedizin, Universität Basel;
  • seit 2016 Klinikdirektor der Universitätszahnkliniken des Universitären Zentrums für Zahnmedizin Basel UZB.

 


Vortrag
  • Zahntrauma – Was sollte man wissen?
Seminare
  • Resorptionen – eine diagnostische und therapeutische Herausforderung
Prof. Dr. Hans-Jürgen Wenz
Kiel
Vita »
  • 1997 Ernennung zum Oberarzt der Abteilung für Zahnärztliche Propädeutik und Kiefer-Gesichts-Prothetik des MZ für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Philipps-Universität Marburg;
  • 2007 Annahme des Rufes auf die W2-Professur für Vorklinische Lehre und Weiterentwicklung der Zahnärztlichen Ausbildung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel;
  • 2013 Abschluss Master of Medical Education an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg.

Schwerpunkte in Fortbildung und Forschung
Didaktik in der (Zahn-)Medizin, Zahnärztliche Abformverfahren, Herausnehmbarer Zahnersatz / Doppelkronen, Dentale Werkstoffe


Vortrag
  • Werkstoffe der Zukunft?
Seminar
  • Metallfreie Prothetik – geht das?

 

Prof. Dr. Benedict Wilmes
Düsseldorf
Vita »
  • 1996 bis 2000 Weiterbildung Oralchirurgie in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie der Universität Münster;
  • 2000 bis 2004 Weiterbildung Kieferorthopädie in der Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Düsseldorf;
  • 2004 Oberarzt, Kieferorthopädie der Universität Düsseldorf;
  • 2006 Stellvertretender Direktor, Kieferorthopädie der Universität Düsseldorf;
  • 2010 Habilitation;
  • 2011 Ruf auf den Lehrstuhl für Kieferorthopädie, Universität Witten;
  • 2013 Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor durch die Universität Düsseldorf;
  • 2014 Ruf auf den Lehrstuhl für Kieferorthopädie, RWTH Aachen.

Vortrag
  • Molarenaufrichtung und -Intrusion, neue prä-prothetische Möglichkeiten dank Mini-Implantaten
Seminar
  • Update aus der Kieferorthopädie: sind Headgear und Co. noch zeitgemäß?
  • Knochen und Weichgewebe generieren durch KFO –Möglichkeiten und Probleme
Prof. Dr. Dr. Jörg Wiltfang
Kiel
Vita »
  • 2018 President Elect der 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Hamburg 2020;
  • 2013 bis 2015 Vorsitzender der AG für Kieferchirurgie;
  • 2007 bis 2018 Chefredakteur des European Journal of Cranio-Maxillofacial Surgery;
  • seit 2004 Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen, UKSH, Campus Kiel.

Vortrag
  • Schnarchen und Schlaf
Seminar
  • Haut trifft Schleimhaut
  • Schlaf, Schnarchen, Schienen