Referenten 2022

Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers
Hamburg
Vita »
  • 1982 Studium der Zahnmedizin in Hamburg, Stipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung;
  • 1987 Auslandsfamulaturen in Boston (Harvard University) und New York (NYU + div. Praxen);
  • 1988 Staatsexamen und Approbation in Hamburg;
  • 1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum ZMK, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf;
  • 1992 Promotion an der Universität Hamburg (Experimentelle Studien zur Prävention von LKG-Spalten);
  • 1992 Leitung Arbeitskreis CMD + chronische Schmerzen der Zahnärztekammer Hamburg;
  • 1996 Tagungsbestpreis der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und –therapie für die Entwicklung eines Dokumentationssystems für klinische Funktionsbefunde (mit Prof. Dr. Jakstat);
  • 1997 Oberarzt;
  • 1999 Leitung der gemeinsamen Sprechstunde für CMD / orofaziale Schmerzen der ZMK-Klinik;
  • 2001 Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und –therapie (DGFDT);
  • 2003 Lehrverantwortung für die Poliklinik für Zahnerhaltungskunde und Präventive Zahnheilkunde;
  • 2004 Habilitation für das Fach Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde, Venia legendi, Ernennung zum Priv.-Doz.;
  • 2004 Stellvertretender ärztlicher Leiter der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde und Präv. Zahnheilkunde;
  • 2005 Erster „Spezialist für Funktionsdiagnostik und -therapie der DGFDT“ in Norddeutschland;
  • 2005 Gründung u. zahnärztliche Leitung des CMD-Centrum Hamburg-Eppendorf (www.CMD-Centrum.de);
  • 2008 Associate Editor des Journal of CranioMandibular Function (CMF);
  • 2010 Anerkennung als erste postgraduierte Ausbildungsstätte zum „Spezialisten für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT)“;
  • 1996, 2001, 2008, 2009, 2011, 2016 Tagungsbestpreise der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und –therapie;
  • 2015, 2016 Alex-Motsch-Preis der DGFDT für die beste wissenschaftliche Publikation des Jahres im Journal for craniomandibular Function (CMF).

Vortrag
  • Klinische Funktionsanalyse
  • Manuelle Strukturanalyse
  • Digitalisierte Funktionsdiagnostik –Funktionsdiagnostik zum Anklicken
  • Gegenwart, Zukunft und Perspektiven
Prof Dr. Ulrike Bingel
Essen
Vita »
  • Professorin für Klinische Neurowissenschaften, Leiterin des Schmerzzentrums der Universitätsmedizin Essen und Sprecherin des von der DFG geförderten Sonderforschungsbereiches 289 ‚Treatment Expectation‘;
  • sie leitet eine interdisziplinäre, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Arbeitsgruppe zum Thema Schmerz und Kognition;
  • nach dem Medizinstudium an der Medizinischen Universität Essen, war sie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig, wo sie ihre Facharztausbildung als Neurologin absolvierte und als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Systemische Neurowissenschaften tätig war;
  • 2008/ 2009 Gastwissenschaftlerin am renommierten Oxford Centre for Functional MRI of the Brain (FMRIB, Leitung Prof. Irene Tracey) tätig;
  • von 2009 bis 20013 Oberärztin und Arbeitsgruppenleiterin in der Klinik und Poliklinik für Neurologie sowie dem Institut für Systemische Neurowissenschaften am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig;
  • Ihre Forschungsschwerpunkte liegen inhaltlich und methodisch im Bereich der Schmerzforschung und den kognitiven Neurowissenschaften. Ein zentraler Fokus ihrer Arbeit sind die Untersuchung der neurobiologischen Grundlagen von Plazebo- und Nozeboreaktionen, die Interaktion dieser Mechanismen mit aktiven pharmakologischen Behandlungen, sowie daraus resultierende Implikationen für den klinischen Alltag.

Vortrag
  • Gesichtsschmerz- Was ist was?
Seminar
  • Schmerzdiagnostik im Praxisalltag
  • Medikamentenanwendung bei akuten und chronischen Schmerzen- Placebo und Nocebo
Prof. Dr. Daniel Edelhoff
München
Vita »
  • Zahntechniker und studierte Zahnmedizin in Aachen;
  • seit 2014 Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik an der Ludwig-Maximilians-Universität München;
  • Active Member der European Academy of Esthetic Dentistry (EAED) und Section Editor der internationalen multidisziplinären wissenschaftlichen Fachzeitschrift Clinical Oral Investigations;
  • seit 2016 Präsident der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie (ADT);
  • 2018 erhielt er den BdZA-Alumni Preis für den herausragenden Einsatz bei der Fortbildung von jungen Zahnmedizinern in Deutschland;
    seit 2019 Studiendekan für Zahnmedizin an der LMU München.
  • Wissenschaftliche Schwerpunkte:
    Adhäsivtechnik, vollkeramische Restaurationen, Komplexe Gesamtrehabilitationen, Intraoral-Scanner, CAD/CAM-Technologie, Hochleistungspolymere, Aufbau endodontisch behandelter Zähne, Implantatprothetik.

Vortrag
  • Restaurative Therapie bei und nach CMD– indirekte Verfahren
Seminar
  • Okklusionsschienen – digital bis analog
  • Adhäsive Befestigungstechniken – aktueller Stand
Prof. Dr. Stanislav Gorb; Kiel
Vita »
  • Professor und Direktor im Zoologischen Institut der Universität Kiel;
  • Doktorgrad in den Fächern Zoologie und Entomologie am Schmalhausen Institut für Zoologie in der Ukrainischen Akademie für Wissenschaften in Kiew, Ukraine;
  • Wissenschaftler (PostDoc) an der Universität Wien;
  • Forschungsassistent an der Universität Jena;
  • Gruppenleiter an den Max-Planck-Instituten für Entwicklungsbiologie (Tübingen) und für Metallforschung (Stuttgart);
  • Gastprofessor an der Universität Washington (USA) und der Universität für Raumfahrt und Flugtechnik in Nanjing (China).

Forschungsschwerpunkte: Morphologie, Struktur, Biomechanik, Physiologie und Evolution funktioneller Systeme von Oberflächen bei Tieren und Pflanzen, wie auch auf der Entwicklung biologisch inspirierter technologischer Oberflächen und Systeme.

Im Jahre 1995 erhielt er den Schlossmann Preis für Biologie und Materialwissenschaften. Mit seinen Arbeiten über biologische Haftvorrichtungen als mögliche biomimetische Vorbilder gewann er den BioFuture Wettbewerb 1998, Preis der Stifterverbandes 2005, Karl-Ritter-von-Frisch Medaille von Deutscher Zoologischen Gesellschaft 2018 u.v.a. Gorb ist Mitglied von Deutscher Akademie der Wissenschaften Leopoldina (2011) und Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz (2010).

Gorb ist Autor und Ko-Autor von 7 Büchern, eingeschlossen der Haftvorrichtungen der Insektenkutikula (Attachment Devices of Insect Cuticle) und der Biologischen Mikro- und Nanotribologie (Biological Micro- and Nanotribology). Er veröffentlichte mehr als 600 wissenschaftliche Veröffentlichungen in renommierten, durch Experten begutachteten Zeitschriften und ist Mitinhaber von 5 Patenten.


Vortrag Eröffnungsvortrag:
Bionik und Funktion
“Naturprinzip und Biomimetik: Wie haften Geckos und Fliegen an der Decke?”.
Prof. Dr. Alfons Hugger
Düsseldorf
Vita »
  • 1985-1990 Studium der Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf;
  • 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Westdeutsche Kieferklinik Düsseldorf;
  • 1991 Promotion;
  • 1999 Spezialist für Zahnärztliche Prothetik DGPro, Habilitation, Privatdozent, Oberarzt;
  • 2004 apl. Professor;
  • seit 2005 Stellvertr. Studiendekan (Bereich Zahnmedizin) der Medizinischen Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; 2006 Spezialist für Funktionsdiagnostik/Funktionstherapie DGFDT;
  • 2010 Master of Medical Education (MME, Universität Heidelberg);
  • seit 2011 Schriftleiter Journal of Craniomandibular Function;
  • seit 2019 Präsident der DGFDT.

 


Vortrag
  • Bewegungsanalyse – aktueller Stand
Seminar
  • Funktionelle Bewegungsanalyse bei kraniomand. Dysfunktion
  • Bewegungsaufzeichnungen im Rahmen restaurativer Therapie
Dr. Roland Kaden
Dr. Roland Kaden
Heide
Vita »
  • 1981-1986 Studium der Zahnmedizin in Berlin;
  • 1986 wiss. Assistent Abt. Zahnerhaltung;
  • 1989 Niederlassung Heide / Dithmarschen;
  • 1995 Promotion;
  • seit 15 Jahren Vorstand Kreisverein der Zahnärzte Dithmarschens;
  • seit 2005 Mitglied der Kammerversammlung und Mitglied im GOZ-Ausschuss;
  • Gründungsmitglied und Vizepräsident des Berufsverbands der Allgemeinzahnärzte (BVAZ);
  • Gründungsmitglied eine implantologischen Studien Clubs;
  • seit 2011 Referent für Gebührenrecht im Vorstand der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein.

Seminare
  • GOZ
Dr. Christian Mentler
Dortmund
Vita »
  • 1986 – 1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Zahnklinik an der WWU Münster;
  • seit 1990 Tätigkeit in eigener Praxis in Dortmund-Kirchhörde;
  • seit 1991 Durchführung von Praxiskursen über Funktionsdiagnostik und Therapie in verschiedenen Fortbildungsinstituten zum Thema Funktionslehre;
  • 2001 Ernennung zum Spezialisten der Deutschen Gesellschaft für Prothetik und Werkstoffkunde;
  • 2005 Ernennung zum Spezialisten der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie;
  • 2006 Mitbegründer des interdisziplinären Arbeitskreises CMD-Westfalen;
  • 2013 – 2019 Vizepräsident der Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie.

Vortrag
  • Zentrikregistrate
  • Kondylenpositionsanalyse
Seminare
  • Integration CMD in dem Praxisalltag
  • Grifftechnik und Umsetzung bei Zentrikregistraten
Prof. Dr. Peter Ottl
Rostock
Vita »
  • Seit 1995 Vorstandsmitglied der Dt. Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie (DGFDT);
  • seit 2001 Qualifiziert fortgebildeter Spezialist für Prothetik der Deutschen Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V. (DGPro);
  • seit 2006 Zertifizierter Spezialist für Funktionsdiagnostik und -therapie der DGFDT;
  • seit 2009 Universitätsprofessor und Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde der Universitätsmedizin Rostock;
  • seit 2010 Wissenschaftlicher Beirat der DGPro für das Arbeitsgebiet Funktionslehre;
  • seit 2017 EPA Recognised Specialist der European Prosthodontic Association (EPA).

Vortrag
  • Bildgebende Diagnostik bei CMD
Seminare
  • Kraniomandibuläre Dysfunktion
    CMD-Screening und klinische Funktionsanalyse-Grundlagen für eine zielführende CMD-Diagnostik
  • Okklusionsschienentherapie bei CMD
Prof. Dr. Ingrid Peroz
Berlin
Vita »

• 1979 – 1985 Studium der Zahnmedizin an der Freien Universität Berlin;
• 1985 – 1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Zahnärztlichen Prothetik der Freien Universität Berlin;
• 1994 – 2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Zahnärztlichen Prothetik und Alterszahnmedizin der Humboldt-Universität zu Berlin;
• seit 2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Zahnärztlichen Prothetik Alterszahnmedizin und Funktionslehre der Charité – Universitätsmedizin Berlin;
• seit 2000 Oberärztin;
• 2004 Habilitation;
• Spezialistin für Prothetik der DGPro;
• Spezialistin für Funktionsdiagnostik und –therapie der DGFDT;
• 2010 – 2015 kommissarische Leitung der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und Funktionslehre;
• 2013 – 2019 Präsidentin der DGFDT;
• 2017 APL Professur.

  • Forschungsschwerpunkte:
    • Funktionsdiagnostik und –therapie,
    • CMD und Tinnitus,
    • CMD und Psychosomatik
    • Totalprothetik,
    • Alterszahnmedizin

Vortrag
  • CMD: Krankheitsbilder, Ätiologie, Screening und Diagnosesystem
Seminare
  • Bruxismus Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten
Prof. Dr. Patrick Schmidlin
Zürich
Vita »

Klinik für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin
Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich, Schweiz
Funktion: Leiter des Bereichs für Parodontologie und Peri-implantäre Erkrankungen

  • 1993 – 1998 Zahnmedizinstudium an der Universität Zürich;
  • 1998 – 2002 Postgraduiertenausbildung in Restaurativer Zahnmedizin und Parodontologie;
  • 1999 Promotion;
  • 2003 Ernennung zum Oberarzt;
  • 2005 Visiting Research Fellow an der University of Otago (Neuseeland);
  • 2006 Venia legendi (Habilitation, Privat-Doz.);
  • 2007 Fachgruppenleiter Parodontologie (ad interim seit 2003);
  • 2009 Ruf als ordentlicher Professor an die University of Otago als Leiter für Restaurative und Präventive Zahnmedizin (abgelehnt);
  • 2010 Sudiengangleiter Master of Advanced Studies in Parodontologie (Universität Zürich);
  • 2011 Leiter (ad personam) des Fachzahnarztausbildungsprogramms Parodontologie A.J. Herman Fellowship an der University Perth (Australien);
  • 2012 Ernennung zum Honorary Associate Professor am Sir John Walsh Research Institute an der University of Otago;
  • 2013 Ernennung zum Titularprofessor, Universität Zürich;
  • 2015 Sabbatical (Visiting Professor); Universität Bern;
  • 2016 Ernennung zum Honorary Professor, Department of Oral Sciences, University of Otago, New Zealand;
  • 2018 Gastprofessur an der Universidad Católica San Antonio de Murcia (UCAM);
  • 2019 Fellowshwip, Royal College of Physicians and Surgeons (Glasg); Dental Faculty;
  • 2020 Sudiengangleiter Master of Advanced Studies in Zahnerhaltung (Universität Zürich).

Vortrag
  • Direkte Restaurative Therapie bei und nach CMD
Seminar
  • Technik und Tricks bei direkten Kompositrestaurationen
  • Komplikationen und Management direkter Restaurationen – Was geht (nicht)?

 

Prof. Dr. Dr. Ralf J. Radlanski
Berlin
Vita »
  • Studium der Zahnheilkunde und der Medizin in Göttingen und Minneapolis (Minnesota, U.S.A.) und Ausbildung zum Anatom und zum Kieferorthopäden;
  • seit 1992 Professor und Direktor der Abt. Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin; Gastprofessor an der University of California at San Francisco und an der Universität Turku (Finnland) und an der Universität Basel (CH);
  • seit 1992 kieferothoädische Praxistätigkeit teilzeit;
  • seit 2012 Präsident der EurAsian Association of Orthodontists (EAO);
  • Wissenschaftlicher Berater des Berufsverbandes der Kieferorthopäden (BDK);
  • Mitglied im Berliner Zentrum für Musikermedizin.

Vortrag
  • Kieferorthopädische Folgetherapie nach CMD- wann und wie?
Seminare
  • Kieferorthopädie – was geht in der zahnärztlichen Praxis
Dr. Daniel Weber
Marburg
Vita »
  • 1998 – 2003 Studium der Zahnmedizin Philipps-Universität Marburg;
  • 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Orofaziale Prothetik und Funktionslehre (Prof. Dr. Ulrich Lotzmann) am UKGM, Standort Marburg;
  • 2008 Leitung der Spezialsprechstunde für Erkrankungen des Kiefergelenkes und Kaufunktionsstörungen;2009 Promotion zum Dr. med. dent. und Ernennung zum Oberarzt;
  • 2012 Spezialist der DGPro;
  • 2014 fortgebildeter Gutachter der DGPro;
  • 2016 Spezialisten der DGFDT;
  • 2019 gewähltes Mitglied im Vorstand der DGFDT.

Vortrag
  • Initialtherapie mit Okklusionsschienen
  • Die aktuelle Heilmittelverordnung in der zahnärztlichen Praxis”.
Prof. Dr. Peter Wetselaar
Amsterdam
Vita »
  • 1986 Staatsexamen an der Universität von Amsterdam;
  • seit 1986 eigene Zahnarztpraxis in Heemstede (zwischen Amsterdam und der Nordsee Küste), gemeinsam mit seiner Frau Miranda Wetselaar-Glas;
  • 2004 bis 2007 postgraduierte Weiterbeildung in funktionsorientierter Zahnheilkunde (Oral Kinesiology) am Akademisch Zentrum für Zahnheilkunde Amsterdam (ACTA);
  • seit 2007 Überweisungspraxis mit Spezialisierung auf die Diagnostik und Therapie von CMD, Bruxismus, Zahnverschleiß und zahnärztlicher Schlafmedizin;
  • seit 2011 Leitung die Uniklinikum `Orofacial Pain` der Abteilung `Oral Kinesiology` im ACTA;
  • seit 2014 verantwortlich für das postgraduierten Weiterbildung im Oral Kinesiology;
  • seit 2019 Direktor des Postgraduierte Weiterbildung in `Oral Health Sciences` am ACTA;
  • seit 2019  Associate Professor am ACTA;
  • 2016 wurde ihm von der Universität von Amsterdam der Doktorgrad (PhD) verliehen für die Arbeit “The Tooth Wear Evaluation System: development and applications”;
  • von der Niederländischen Vereinigung für Funktionsdiagnostik und Prothetische Zahnheilkunde (NVGPT) anerkannt als Spezialist für Funktionsdiagnostik und -therapie;
  • von der Niederländischen Vereinigung für Zahnärztliche Schlafmedizin (NVTS) als Spezialist für Zahnärztliche Schlafmedizin anerkannt;
  • Mitglied der Neue Gruppe, the European Academy of Orofacial Pain and Dysfunction, the Society of Oral Physiology, and the International College of Dentists.

Vortrag
  • Zahnverschleiß Screening – Status Bruxismus Screening
Seminare
  • Zahnverschleiß Diagnostik und Bewertung
Priv.-Doz. Dr. Anne Wolowski
Münster
Vita »
  • Ltde Oberärztin und Stellvertreterin der Direktorin, Leiterin der CMD-Sprechstunde und des Bereiches Psychosomatik in der Zahnheilkunde;
  • Spezialistin DGPro, DGFDT und zertifizierte Gutachterin der DGPro;
  • 1997 Hospitation im Orofacial Pain Center der Tufts University Boston;
  • 2007 Zertifikat der ADEE für “Excellence in Dental Education”;
  • 2011 Walther-Engel-Preis der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg in Trägerschaft der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe und Forschungsaufenthalt an der University of Minnesota;
  • 2016 Alex-Motsch Preis der DGFDT;
  • Über 100 Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und in Form von Buchbeiträgen, Mitherausgeberin von 2 Büchern.

Vortrag
  • Stress-Schmerz-Psyche
Seminare
  • Stress und Burn-out
  • Echt oder Psyche